Werwolf

18. Juli 2006 – 21:07

Zwischen all den Monden
Ist die Erde in Blut ertrunken
Das Reh bricht durch die Bäume
Und hinter ihm
Der Schlächter
Der Jäger
Der atemlos hetzt

Tanzen die alten Geister
Durch die Knochen
Vor der grossen Eiche
Die sie alle sah
Die Jahre
Und die Opfer

Das Tier in mir
Reisst an meiner Haut
Zwingt Fell
Wo Nacktheit geboren wurde
Das nächtliche Auge
Findet den Tod
Im sterben liegend

Und jede Nacht
Und jede Nacht
Ist nur eine Erinnerung
An wilde Träume
Und den Geruch
Von Wölfen